DIE DESIGNERIN

Lisa Stolz ist Architektin und Möbeldesignerin aus Wien, Österreich. Sie absolvierte 2014 ihren Master in Architektur an der Technischen Universität. Anschließend arbeitete sie in einem Architekturbüro, bevor sie gemeinsam mit drei Studienkolleg:innen das Interior-Start-up "Creative Home" gründete.  Dieses Projekt weckte ihr Interesse am Möbeldesign und inspirierte sie dazu, 2016 nach London zu ziehen, um am Central Saint Martins College Möbeldesign zu studieren.

Während ihres Studiums startete Lisa das Projekt "MOWO, move with wood" mit der Idee, weiche und federnde Möbel aus hölzernen Materialien zu schaffen. Im September 2021 finalisierte sie erfolgreich eine Kickstarter-Kampagne, die den Launch der Möbelmarke markierte. 

Lisa Stolz lebt aktuell wieder in ihrer Heimatstadt in Wien, wo sie in Ihrem Atelier im 7. Bezirk die Grenzen des Möbeldesigns weiter auslotet…

INNOVATION & TECHNOLOGIE

Das Geheimnis unserer Möbel beruht auf dem Verständnis der Elastizitätseigenschaften von Holz, kombiniert mit innovativer Anwendung und moderner Technologie. Elastische Holzelemente, wie federnde Lattenroste oder die Rahmen von Freischwingern sind im Möbelbereich bekannt – wir haben das Konzept des elastischen Holzes erweitert und es auf das gesamte Möbelstück adaptiert.

Um die Biegefestigkeit der Holzfasern optimal zu nutzen, fertigen wir ein spezielles, feines Formsperrholz an, dass sich unter Belastung individuell anpasst. Für die ideale Materialstärke und Komposition des Holzes durchlief jede Produktserie eine intensive Entwicklungsphase. 

Es ist uns gelungen, ein hochfunktionales Holzelement zu schaffen, das Bewegungen in einer einzigartigen Form aufnimmt und unterstützt.

MATERIALIEN & NACHHALTIGKEIT

Unsere Produkte bestehen aus einem Kern von hochwertigem Buchen- oder Birkenfurnier. Je nach Modellserie ist dieser Kern entweder offen sichtbar, wie zum Beispiel bei der Aera Serie, oder von einem dekorativen Furnier in Eiche, Walnuss oder schwarz gefärbter Esche verdeckt. Wir verwenden ausschließlich FSC-zertifizierte Furniere. Dadurch stellen wir sicher, dass unsere Wälder nachhaltig bewirtschaftet werden. 

Alle Oberflächen unserer Produkte sind lackiert, wodurch sie wasser- und schmutzabweisend sind. Hierbei setzen wir auf Lacke auf Wasserbasis, die umweltfreundlicher hergestellt werden können und im Vergleich zu Lacken auf Polyurethan- und Ölbasis eine geringere VOC-Belastung aufweisen.

Die Holzformen werden mit PPM (polypropylene multifilament) Schnüren in poppigen Farben zusammengehalten. Einzelne Schnurfarben sind in rPET erhältlich, das zu 100% aus recycelten PET Flaschen besteht. 

PRODUKTION

Unsere Produkte werden von einem griechischen Familienbetrieb hergestellt, der sich seit 1991 auf die Produktion von Formsperrholzteilen spezialisiert hat. Mit dem FSC Produktkettenzertifikat ausgezeichnet, garantieren sie, dass all unsere Produkte aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft und kontrollierter Herkunft stammen und dass faire Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter:innen sichergestellt sind.

Im Sinne eines ressourcenschonenden und zugleich wirtschaftlichen Umgangs mit Materialien, wird der Großteil der Produktionsabfälle an ein Recyclingunternehmen verkauft, das diese zu Spanplatten, Pellets und anderen Produkten weiterverarbeitet. 

Ausstellungen

UPCOMING

03. 2024 - Möbelmuseum Wien 'Here we are! Women in design 1900 – today', 01.03. - 30.06.24 Wien, Österreich

05. 2024 - Schloss Hollenegg 'Wood-Land', Hollenegg, Österreich

PAST

12. 2023 - Bratislava Design Week, Slowakai
09. 2023 - Vienna Design Week, Österreich
06. 2023 - Fifteen seconds festival, Graz, Österreich
05. 2022 - Clerkenwell Design Week, London, UK
09. 2021 - Möbelmuseum Wien, Österreich
10. 2020 - Dutch Design Week / digital
06. 2020 - Milan Design Week / digital
09. 2019 - Vienna Design Week, Österreich 
05. 2019 - Design without borders, Budapest, Hungary 
11. 2018 - Global Grad Show, Dubai, United Arab Emirates
10. 2018 - Biënnale Interieur, Kortrijk, Belgium
09. 2018 - Mint Gallery, London Design Festival, UK
08. 2018 - Messums Wiltshire Gallery, Salisbury, UK
06. 2018 - Degree Show UAL, Central Saint Martins, London, UK

Awards & Presse

AWARDS

2022 - 'creative_pioneer' Förderung, Wirtschaftsagentur Wien
2019 - 'Worth Partnership Project' Förderung, EU COSME Programm
2019 - Shortlist 'ein&zwanzig', German Design Council
2018 - Ausgezeichnet 'Belgian Interieur Awards - Objects'
2018 - Shortlist 'Gordon Russel national furniture design competition'

Presse

Wienerin
Kurier
Die Presse
Design Milk
Dis-up!
Harpers Bazaar
IDEAT
MaterialDistrict
Monocle
Octogon
Paris-art
Telegraph

DESIGN KOOPERATIONEN

ante up

Circle of Life: Die beiden Designer Benedikt Stonawski und Hauke Unterburg stehen mit ihrem Wiener Label „ante up“ für nachhaltiges und kreislauffähiges Produkt- und Möbeldesign.

Die beiden haben an der „Design Academy Eindhoven“ in den Niederlanden und an der „Hochschule für Gestaltung“ in Karlsruhe, Deutschland studiert und im Zuge dessen bereits mehrere gemeinsame Projekte realisiert.

Sie glauben an eine Welt, in der alles in einem Kreislauf bleibt und nichts seine Bedeutung verliert - basierend auf dieser Vision bieten Benedikt und Hauke Dienstleistungen im Bereich Produktdesign an: Sie beraten zu Ökodesign-Prinzipien, nachhaltigen Materialien und Produktionsmethoden. Sie entwickeln anspruchsvolle Konzepte, erproben sie in ihrer Werkstatt und schaffen einzigartige Produkte.

Auch bei dem Design der Bank 'Aera Curve' kombinierten sie eine intelligente und gleichzeitig visuell harmonische Konstruktion mit langlebigen Materialien um ein zeitloses Objekt zu schaffen, das seine Bedeutung nie verlieren wird.